Aktuelles | Einladung | Konferenzmethode | Partner | Presse | Kontakt | Impressum

Veranstalter: Landesschülervertretung Thüringen

Christoph Zimmermann
"Wir engagieren uns für dieses Projekt weil ...

... Thüringer Schülerinnen und Schüler hier als Experten in eigener Sache wieder einmal aktiv werden können. Die demokratische Legitimierung der Schülerinnen und Schüler im Freistaat verpflichtet uns! Gemeinsam möchten wir mit diesem Projekt ein weiteres Kapitel unserer Zukunft aufschlagen. Kritisch und kreativ können wir Schule und Gesellschaft gemeinsam ein wenig gerechter, gesünder und nachhaltiger gestalten, gemäß unserem Motto: „Wir für euch und ihr mit uns."

Christoph Zimmermann, Vorsitzender Landesschülervertretung Thüringen

Landesschülervertretung Thüringen
Profil

1990, Gründung der "LSV": über 150.000 Schülerinnen und Schüler sollen sich an dem Aufbau der demokratisch geprägten Bildung beteiligen. Frau Ministerin Christine Lieberknecht (erste Kultusministerin) lädt Schülerinnen und Schüler in das Ministerium ein, mit ihr gemeinsam Bildung zu gestalten.

1991, Thüringer Mitwirkungsverordnung: Das Netzwerk bekommt einen Rahmen. "Die Landes-Schüler-Vertretung (LSV) setzt sich aus den Landes-Schüler-Sprechern und deren Stellvertretern jeder Schulart auf der Ebene des Landes zusammen. Die gemeinsame Landesschülervertretung ist Organ der gemeinsamen Beratung der Schülervertretungen auf der Ebene des Landes. Sie kann aus ihrer Mitte den gemeinsamen Landesschülersprecher und seine beiden Stellvertreter wählen.” [Auszug aus der Thüringer Mitwirkungsverordnung]

Landesgeschäftsstelle: Die ersten Landeschülervertreter arbeiteten in einem Container im Hinterhof des Thüringer Kultusministeriums. Aus diesem Schattendasein befreien die neuen Büros in der Werner-Seelenbinder Straße 7. Mitten im Regierungsviertel eine sprichwörtliche Nische gefunden zu haben war der verantwortlichen Arbeit zunächst äußerst zuträglich. Projekte und Programme wurden etwas später mit einem repräsentativen und zentralen Büro mitten im Ministerium belohnt. Mit erneutem Umzug erhielt die LSV zwar kein optisch, ansprechenderes Büro, konnte aber in der in die Werner-Seelenbinder Straße 14 seit dem einen größeren Raum für Austausch und Dialog in Anspruch nehmen.

Struktur: Schülerinnen und Schüler wählen ihre Klassensprecher. Die Klassensprecher wählen gemeinsam mit sämtlichen Schülerinnen und Schülern (neue Thüringer Schulordnung) ihre Schülersprecher. Die Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Schulen und Schularten treffen sich in ihrem zuständigen Schulamt und wählen dort die Vertreterinnen und Vertreter ihres Kreises für die jeweilige Schulart. Zu den derzeit fünf Schularten (Förder-, Regel-, Gesamtschulen, Gymnasien und Berufsbildende Schulen) kommt im Schuljahr 2011/2012 noch die Thüringer Gemeinschaftsschule hinzu. Auf Landesebene treffen sich die rund 150 Kreisschülersprecherinnen und Sprecher, um aus ihrer Mitte die 10 (neu 12) Landesschülervertreterinnen und Vertreter zu wählen. Diese wählen aus ihrer Mitte zum Schluss den Vorstand. Gemeinsamer Vorsitzender ist seit 2009 Christoph Zimmermann.

Seminare, Öffentlichkeitsarbeit und Schülerpolitiktage: Seminare zur Anregung engagierter und verantwortlicher Schülervertreter Arbeit wurde Thüringer Schülerinnen und Schülern auf regionalen Schülerräten und Schülerpolitiktagen durch die Landesschülervertreter und ihre Partner in regelmäßigen Abständen angeboten. Auf Schulfesten, Thüringen Tagen, Medien- und Bildungssymposien sowie auf der Messe KinderKult konnte und kann man mit der Landesschülervertretung in den Dialog treten und Einfluss auf zahlreiche bildungspolitische Entscheidungen nehmen.

Innovationen: In direkten und regelmäßigen Gesprächen mit den jeweiligen Ministerpräsidenten, Bildungsministern, Bildungspolitikern und an Bildung Interessierten wurden und werden Anregungen zu Schulordnungen, Bildungskommissionen und zahlreichen weiteren Aktionen durch die Landesschülersprecher und Sprecherinnen erfolgreich unterlegt. Kritische Begleitung der Anregungen zur Umsetzung in den schulischen Alltag und den Übergang zur beruflichen Ausbildung ist ein weiterer Schwerpunkt der Landesschülervertretung. Ergebnisse dieser umfangreichen Aufgaben sind eigene, nachhaltige Angebote, wie "Thüringens tollste Lehrer", "das Grundsatzpapier" oder "10 Jahre Schülerpolitiktage". Die zahlreichen Kooperationen in den Bereichen Kunst, Kultur, Wirtschaft und Soziales erfahren mit OpenSpace-Online® eine wertvolle Ergänzung.

Die Landesschülervertretung freut sich darüber hinaus über die tatkräftige Unterstützung durch die Mitgleider des Jugendforums des Beirates für Nachhaltigkeit und das Ökosoziale Forum Deutschlands.

www.lsv-thueringen.de

Profilseiten der anderen Hauptpartner

Konzept- und Technologiepartner: OpenSpace-Online GmbH
Finanzieller Sponsor:
BioSeehotel Zeulenroda
Medienpartner: forum - Nachhaltig Wirtschaften
Medienpartner: ECO-World